Skip to main content

Kontaktiere uns bei Fragen

3 einfache Tricks für BMX Anfänger

In diesem kurzen Artikel zeigen wir dir 3 einfache BMX Tricks für Anfänger.

Der Einstieg in den BMX Sport ist schwerer, als man denkt und das erlernen von Tricks nimmt viel Zeit in Anspruch. Nur wer Durchhaltevermögen beweist wird am Ende belohnt.

Diese drei Tricks sind Grundlagen und müssen für komplexere Tricks gut beherrscht werden.

Trick Nummer 1: Bunny Hop

Der Bunny Hop ist eine absolute Grundlage und wird für fast alle weiteren Tricks benötigt.

Wo kann man den Bunnyhop üben?

Den Bunnyhop kann man überall üben. Alles was man benötigt ist ein große, freie und möglichst gerade Fläche.

Wie kann man den Bunnyhop üben?

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, deshalb heißt es üben, üben, üben und das am besten täglich. Wer genug Ehrgeiz mit sich bringt und die Anleitung im Video befolgt wird den Bunnyhop früher oder später beherrschen.

Schritt 1: Vorderrad am Lenker in die Luft ziehen und Gewicht nach hinten verlagern.

Schritt 2: Füße auf den Pedalen verkeilen und im Anschluss nach oben ziehen. Durch eine Entlastung des Hinterrad und das gleichzeitige Verkeilen der Füße auf den Pedalen folgt das Hinterrad dem Vorderrad.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Trick Nummer 2: Fakie

Beim Fakie fährt man für eine gewisse Rückwärts. Genau wie dr Bunnyhop wird der Fakie für weitere komplexe Tricks benötigt und sollte daher von jedem BMXer perfekt beherrscht werden.

Wo kann man den Fakie üben?

Den Fakie kann man am besten an einer Quater. Man kann ihn aber auch an einer einfachen Wand üben.

Wie kann man den Fakie üben?

Ähnlich wie bei jedem anderen Trick benötigt man für den Fakie viel Geduld.

Schritt 1: Man fährt mit dem Vorderrad gegen eine Wand. Die Bewegungsenergie nimmt man dann mit nach hinten und versucht so gerade wie möglich Rückwärts zu fahren.

In der Rückwärtsbewegung dreht sich die Kurbel rückwärts mit. Man muss also mit treten und der Bewegung der Kurbel folgen und das Rad nicht abzubremsen

Schritt 2: Im zweiten Schritt muss man sich wieder drehen, damit man wieder geradeaus weiterfahren kann. Am Anfang sollte man ersteinmal das Rückwärtfahren lernen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Trick Nummer 3: 180 (One eighty)

Der 180 (one eighty) ist ein Trick für den man den Bunnyhop benötigt. Man springt hoch und dreht sich einmal um 180 Grad.

Wo kann man den 180 lernen?

Man kann den 180 genau wie den Bunnyhop auf jeder freien und geraden Fläche üben.

Wie kann man den 180 lernen?

Die Grundlage für einen 180 ist der Bunnyhop, welcher weiter oben genauer erklärt wurde. Wie bei allen anderen Tricks auch kommt es wieder auf das nötige Durchhaltevermögen an. Tricks klappen nie beim ersten mal und viele benötigen tausende Versuche bis sie einen Trick können.

Schritt 1: kleine Drehung in beliebige Richtung. Die Richtung bevorzugte muss man selbst herausfinden.

Schritt 2:Vorderrad hochziehen und Drehung durch Verlagerung des Gewichts ein eine Richtung einleiten. Wichtig ist, dass man in die Richtung guckt wo man am Ende aufkommen möchte.

Bei den ersten Versuchen wird man keine 180 Grad Drehung schaffen. Mit der Zeit wirst du aber feststellen, dass du immer weiter rotierst.

Schritt 3: Nachdem man sich um 180 Grad gedreht hat fährt man rückwärts und muss sich natürlich wieder drehen. Wie man sich in der Rückwärtsbewegung zu verhalten hat und wie man wieder in die Vorwärtsbewegung kommt wird im Video zum Fakie erklärt. 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Wenn du alle Tricks beherrschst können wir dir diesen Youtube Kanal empfehlen. Dort findest du weitere Tutorials zum BMX fahren.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfverhalten zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Weitere Informationen

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die dich auch wirklich interessieren. Zudem werden durch anklicken eines Affiliate Links (mit * gekennzeichnet) Cookies von Amazon gesetzt, durch die dem Webseitenbetreiber bei einem Kauf über den Link eine kleine Provision ausgezahlt wird. Für den Käufer entstehen keine Mehrkosten.

Schließen